Skip to main content

Ambulante Pflege

Ambulante Pflege mit HKP Bonn - Häuslicher Krankenpflegedienst GmbH

Die ambulante Pflege mit all ihren Facetten bildet den Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir möchten Sie und Ihre Angehörigen durch unsere Leistungen optimal und individuell unterstützen.

Manchmal tritt ambulanter Pflegebedarf schleichend auf, weshalb es bei den Betroffenen an der nötigen Akzeptanz mangelt, dass sie nun auf fremde Hilfe für die häusliche Routine angewiesen sind. Doch auch der plötzliche Bedarf an Krankenpflege, beispielsweise nach einem Unfall oder einer Erkrankung, belastet mitunter schwer. Dies hängt sowohl mit dem Verlust der Eigenständigkeit zusammen als auch mit der Notwendigkeit, sich bei sehr persönlichen und intimen Vorgängen wie dem Waschen durch Fremde unterstützen zu lassen. Viele Betroffene fühlen sich daher unsicher und hilflos.

Pflegedienst mit Herz, Fachkenntnis und beständigen Bezugspersonen - das System Bezugspflege

Die Basis unserer Arbeit bildet das System der Bezugspflege. Ein fachkundiges und eingespieltes Pflegeteam übernimmt dabei die vereinbarten Leistungen. Die Selbständigkeit zu fördern und zu erhalten, ist ein wichtiges Element der Zusammenarbeit. Das gleichbleibende Pflegeteam für die häusliche Pflege und Betreuung nimmt unseren Klienten ein Stück weit Gefühle wie Unsicherheit und Hilflosigkeit zugunsten einer vertrauensvollen, persönlichen und individuellen Alltagssituation mit bester Versorgung.

Durch unser Pflegeteam mit über 45 Mitarbeitern und zusätzlichen Aushilfskräften können wir Ihnen in Bonn und Umgebung ein umfassendes Leistungsangebot unterbreiten. Wir bieten Ihnen Grundpflege, Behandlungspflege und hauswirtschaftliche Hilfen sowie Intensivpflege im häuslichen Umfeld an. Fortwährende Schulungen und Weiterbildungen, gute Kommunikation sowie ein ausgezeichneter Teamgeist fördern unser Qualitätsmanagement. Ihnen und Ihren Angehörigen die bestmögliche Unterstützung für die häusliche Versorgung zu bieten, ist unser Ziel.

Zu unseren Leistungen als ambulanter Pflegedienst gehören unter anderem folgende Aufgaben:

Unsere Leistungen

SGB XI/ Grundpflege

  • Hilfe beim Waschen/Baden /Duschen
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Hilfestellung/Übernahme bei Toilettengängen
  • Inkontinenzversorgung
  • Hilfe bei der Zubereitung und Aufnahme von Mahlzeiten
  • Mobilisation und Unterstützung der Eigenaktivitäten
  • Haut-, Haar- und Nagelpflege
  • Waschen der Wäsche und der Kleidung
  • Reinigen der Wohnung
  • Einkauf der Lebensmittel
  • Beratungsbesuche nach § 37.3
  • Pflegerische Betreuung nach SGB XI
  • Entlastungsleistungen nach § 45 SGB XI
  • Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI

SGB V/ Behandlungspflege

  • Blutdruckmessung
  • Blukuckermessung
  • lnhalation
  • lnjektionen, s.c.
  • Richten von lnjektionen (auch lnsulingabe)
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Richten von äztlich verordneten Medikamenten (ohne Wochendispenser)
  • Medikamentengabe
  • Augentropfen
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen/-strumpfhosen
  • Versorgung bis zu zwei Dekubiti mit Grad 2
  • Klistiere, Klysma
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • SPK Versorgung
  • Medizinische Einreibungen
  • Dermatologische Bäder
  • Versorgung bei PEG
  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen/-strumpfhosen (ab Kompressionsklasse l)
  • Behandlungspflegen mit höherem Zeitaufwand/qualifizierter Art
  • Stoma-Versorgung (2. B. Urostoma, Anus-Praeterversorgung, nur bei krankhaften Veränderungen)
  • Absaugen der oberen Luftwege, Bronchialtoilette
  • Blasenspülung
  • Versorgung von mehr als zwei Dekubiti mit Grad 2 ")
  • Versorgung und Überprüfen von Drainagen
  • lnjektionen i.m.
  • lnstillation
  • Katheterisierung, intermittierende Einmalkatheterisierung (Einlegen, Entfernen oder Wechseln eines Katheters zur Harnableitung)
  • Richten von äztlich verordneten Medikamenten im
  • Wochendispenser
  • Wechsel und Pflege der Trachealkanüle
  • Anlegen oder Wechseln von Wundverbänden (Wundschnellverbände, z. B. Heftpflaster, Schutzverbände fallen nicht hierunter)
  • Anlegen eines Kompressionsverbandes
  • Behandlungspflegen besonders zeitaufwendiger Art und/oder
  • besondere Sachkunde erforderlich
  • Bedienung und Überwachung eines Beatmungsgerätes (Bedienung, Überwachung, Überprüfung, Reinigung und Wechsel des Systems)
  • Versorgung eines Dekubitus Grad 3 )
  • Versorgung mehrerer Dekubiti Grad 3 )
  • Versorgung eines Dekubitus Grad 4 ")
  • Versorgung mehrerer Dekubiti Grad 4 )
  • Einlauf (Hebe- u. SenkeinlauD
  • Digitales Enddarm-Ausräumen
  • Anhängen, Wechsel oder Abhängen einer i.v. lnfusion
  • z.B. parenterale Ernährung oder Substitutionstherapie über Port
  • Legen und Wechseln einer Magensonde
  • Pflege des zentralen Venenkatheters und Portsystemen

Welche Voraussetzungen müssen für eine ambulante Pflege erfüllt sein?

Wenn der Bedarf an Pflegeleistungen oder Betreuung im häuslichen Umfeld als Krankenpflege, Grund- und Behandlungspflege oder hauswirtschaftlichen Leistungen vorübergehend bzw. dauerhaft besteht, können die Angebote eines Pflegedienstes grundlegend immer beauftragt werden. Die Leistungen werden ohne Zusage der Kostenübernahme durch die Kranken- oder Pflegekasse dem Klienten bzw. den beauftragenden Angehörigen in Rechnung gestellt.

Maßgeblich für die Kostenübernahme bzw. die Deckung eines großen Kostenanteils durch die Pflegekasse ist ein sogenannter Pflegegrad. Dieser wird bei der zuständigen Pflegekasse beantragt und entsprechend dem aktuellen Bedarf zugesprochen. Ist die Krankenkasse Kostenträger für die Leistungen (z. B. nach einem Unfall oder während einer langwierigen Erkrankung), werden die Kosten für die Behandlungspflege und benötigte hauswirtschaftliche Hilfe in der Regel vollständig übernommen.

Die Frage nach den Kosten für den häuslichen Pflegedienst lässt sich hingegen nicht pauschal beantworten. Die Kosten hängen zum einen vom Punktesystem im Leistungskatalog des Pflegedienstes ab, zum anderen mit dem gewährten Pflegegrad durch die Einstufung der zuständigen Pflegekasse. Anhand dieser Aspekte und dem tatsächlichen Bedarf des Klienten können unterschiedliche Kosten durch die Pflegeversicherung übernommen werden, während andere im Rahmen des Eigenanteils selbst zu tragen sind. Hinzu kommen gegebenenfalls Kostenübernahmen durch private Zusatzversicherungen für die Pflege oder Positionen, die durch den Bedarf an Krankenpflege und -betreuung von der Krankenkasse des Betroffenen getragen werden.

HKP Bonn - Ihr Partner in ambulanter Pflege für Bonn und Umgebung

Die umfassende Beratung zu den möglichen Pflegeleistungen und die dazugehörige Kostendeckung gehören zu unseren Aufgaben als Ihr professioneller und zuverlässiger Partner im Pflegealltag. Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Beratung mit unseren Experten für ambulante Pflegeleistungen in Bonn und Umgebung. Lernen Sie unser Pflegeteam kennen und erfahren Sie mehr über die Betreuung, die Grundpflege und die Krankenpflege, die wir Ihnen durch unsere häusliche Unterstützung als ambulanter Pflegedienst bieten können.

 

 

 

Ambulante Pflege in Bonn und der Region

Bedingt durch einen Unfall oder Krankheit kann es passieren, dass Menschen in die Situation kommen, auf Hilfe und Pflege angewiesen zu sein. Selbstverständlich ist dieser Service auch für ältere Menschen interessant, die ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können. In diesen Fällen steht Ihnen die HKP Bonn - Häuslicher Krankenpflegedienst GmbH unterstützend zur Seite. Auf dieser Seite informieren wir Sie über sämtliche Leistungen, die unser Unternehmen im Bereich der ambulanten Pflege anbietet.