Skip to main content

Ambulante Intensivpflege in Bonn und Umgebung

Durch gute Pflegeleistungen den Alltag lebenswert gestalten: Das ist die Aufgabe, die sich die HKP Bonn – Häuslicher Krankenpflegedienst GmbH selbst gestellt hat. Schwerstpflegebedürftige Menschen können durch fachkundige und qualifizierte Versorgung im häuslichen Umfeld betreut und begleitet werden. Umgeben vom gewohnten Umfeld und der Familie erholen sich pflegebedürftige Menschen meist besser oder können die verbliebenen Fähigkeiten bestmöglich erhalten.

Gerne informieren und beraten wir Sie zu unseren Angeboten passend zur Ihrer Situation oder der eines pflegebedürftigen Angehörigen, um ein vertrauensvolles, sicheres und familiäres Umfeld bei bester Versorgung und Betreuung zu gestalten.

 

 

 

Was bedeutet ambulante Intensivpflege?

Entsteht durch eine Operation oder eine Krankheit eine nachhaltige Einschränkung, reicht die klassische Pflege nicht immer aus. Die Intensivpflege als Teilbereich der Alten- und Krankenpflege wird nötig, wenn gestörte oder ausgefallene Funktionen der Organe zeitweise oder dauerhaft überwacht, unterstützt bzw. ersetzt werden müssen. Das bedeutet, dass der Pflegebedarf nur durch fachkundige Unterstützung vollständig zu erfüllen ist, weil beispielsweise Gesundheitswerte zu überwachen und medizinische Geräte (z. B. Beatmungsgeräte) zu bedienen sind. Die Intensiv-Pflege kann nur in wenigen Ausnahmen und bei vergleichsweise leichten Fällen durch pflegende Angehörige gewährleistet werden.

 

Wir möchten unseren Klienten individuelle Lösungen bieten, um die unterschiedlichen Anforderungen zu erfüllen, ohne das Betroffene das heimische Umfeld zwingend verlassen. So kann in vielen Fällen die Unterbringung in einem Krankenhaus oder einem Pflegeheim vermieden oder herausgezögert werden. Der Wunsch des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen steht bei uns im Mittelpunkt.

Zu den Leistungen zählen beispielsweise:

  • Qualifizierte Grund- und Behandlungspflege
  • 1:1-Betreuung / Pflege rund um die Uhr
  • Häusliche Intensiv-Versorgung
  • Heimbeatmung
  • Absaugen (nasal, oral, endotracheal)
  • Cough Assist
  • Tracheotomaversorgung und -wechsel
  • Infusionsgabe
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Sauerstoffgabe
  • Stomaversorgung
  • Enterale- und parenterale Ernährung

Was kostet die ambulante Intensivpflege?

Eine der essentiellen Fragen unserer Interessenten liegt in den Kosten für die ambulante Intensivversorgung. Eine pauschale Antwort ist dabei nicht möglich. Die Kosten sind abhängig vom Umfang der Versorgung sowie vom jeweiligen Kostenträger. Als Kostenträger für die intensivpflegerischen Leistungen kommen bei schwerwiegenden Erkrankungen mit Intensivpflegebedarf die Krankenkassen gemäß Sozialgesetzbuch V in Frage. Doch auch die Leistungen der Pflegeversicherung können bei Aspekten der Grundpflege, Körperpflege, Ernährung und Mobilitätshilfen sowie bei dauerhaftem Pflegebedarf (Zusprache eines Pflegegrades) zur Kostenübernahme herangezogen werden.

Welche Voraussetzungen müssen für eine ambulante Intensivpflege erfüllt sein?

Die Voraussetzung für eine ambulante Intensivpflege liegt im Bedarf intensivmedizinischer Betreuung und Behandlung. Diese wird in der Regel durch Entscheidung des Arztes, medizinische Gutachten und / oder durch den Zuspruch eines hohen Pflegegrades durch die Pflegeversicherung belegt.

Die intensivpflegerische Betreuung erfolgt durch unser Team von der HKP Bonn als häuslicher Krankenpflegedienst individuell nach den Bedürfnissen der Klienten, beispielsweise in der 1:1-Betreuung mit und ohne 24-Stunden-Pflege im häuslichen Umfeld. Entsprechend stehen wir Ihnen auch beratend zur Seite, indem wir mit Ihnen die Wohnsituation auf Umsetzungsmöglichkeiten für die intensivmedizinische Pflege prüfen, Sie bei nötigen Veränderungen beraten und Sie als Klient sowie als Angehöriger bei der Beantragung möglicher Leistungen bei den Kostenträgern unterstützen.